Werksführung & Besichtigung

GlaSensium
GLAS HÖREN, RIECHEN UND FÜHLEN

Bei einer Werksbesichtigung durch das 2017 eröffnete GlaSensium begleiten Sie inmitten der Produktionsstätte der Glashütte Eisch mit allen Sinnen den Entstehungsprozess eines Glasproduktes von der Schmelze bis zur Veredelung . Beobachten Sie direkt am Ofen die Verwandlung von glühender Masse in kunstvolle Objekte. Jeden Mittwoch um 10 Uhr können Sie sich selbst als Glasmacher versuchen und ihre eigene  Glaskugel blasen.

Die Verbindungen von Glas und Feuer, Glas und Holz, Glas und Genuss, Glas und Musik sowie Glas und Kunst werden Ihnen auf eindrucksvolle Weise nahegebracht.

Testen Sie selbst Ihre Fähigkeiten im Erkennen und Benennen von Aromen, spielen Sie auf einem großen Glasinstrument  und fühlen Sie die beeindruckende Faszination, die davon ausgeht, wenn sich Feuer und Sand zu Glas verbinden.

Kinder im Grundschulalter können sich mit einer Schatzkarte auf eine spannende Reise durch die Glasherstellung machen.

Texttafeln in deutscher, englischer und tschechischer Sprache führen durch das GlaSensium..

Jeden Mittwoch, Donnerstag und Freitag bieten wir zusätzlich Spezialführungen an. Termine und Details finden Sie unter Veranstaltungen.

Besichtigung GlaSensium ohne Führung:

Mo – Do: 9.15 Uhr bis 11.30 Uhr
12.45  Uhr bis 14.45 Uhr
Fr:          9.15 Uhr bis 11.15 Uhr
Sa:         9.15 Uhr bis 12 Uhr
Eintrittspreis: Erwachsene 2.-, Kinder 1.-

Besichtigung  GlaSensium mit Führung:

Mo – Do:  9.15 Uhr, 10 Uhr*, 11 Uhr, 13 Uhr , 14 Uhr
Fr:           9.15 Uhr, 10 Uhr*, 11 Uhr
Sa:          9.15 Uhr, 10 Uhr, 11 Uhr
Eintrittspreis: Erwachsene 3.-, Kinder 1,50

* Mittwoch 10 Uhr: Blasen Sie ihre eigene Glaskugel
Donnerstag 10 Uhr: Erlebnis-Führung
Freitag 10 Uhr: Kinderführung

November und Dezember Samstags keine Führung/Besichtigung
(Gruppen nach Vereinbarung)

Eisch Werksführung

Anfahrt

Althüttenstraße 28
94258 Frauenau
Tel. 09926 – 189 253

Symbol-fuer-BarrierefreiheitDer Besucherbereich ist barrierefrei. Eine Teilnahme an der Führung ist auch mit Rollstuhl möglich (Ausnahme Besichtigung der Malerei im 1. OG).